dr. manfred miller managementberatung

Das Sortiment mit Snacks erweitern

In seinem Vortrag anlässlich des ersten Ladenbau-Workshops bei dem Großküchenhersteller Rational in Landsberg erläutert Dr. Manfred Miller Herausforderungen und zukunftsweisende Geschäftsmodelle für Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) und die Backwarenbranche. Über den Vortrag berichtet auch das snaxxMagazin in der Ausgabe 5/2013.

Veränderte Marktgegebenheiten und neue Lebensgewohnheiten

Die größten Herausforderungen für LEH und Bäckereien sind der zunehmende Fachkräftemangel und die steigenden Energie- und Agrarrohstoffkosten.Snaxx-Vortrag

Aber nicht nur die Marktbedingungen ändern sich. Auch die veränderten Lebens- und Verhaltensweisen der Konsumenten machen ein Umdenken und Restrukturieren nötig. Es gibt immer mehr Single-Haushalte, ständig wachsenden Zeitdruck und immer längere Fahrten zum Arbeitsplatz. Das führt dazu, dass immer mehr Menschen Snacks kaufen und unterwegs frühstücken. Die Essgewohnheiten entwickeln sich weg von den klassischen drei Malzeiten am Tag und hin zu fünf Malzeiten am Tag, die mehr und mehr unterwegs oder spontan konsumiert werden.

Tagesfrische Qualitätsbackwaren entsprechen nicht mehr den Anforderungen der Verbraucher. Der Trend geht hin zu stundenfrisch aufgebackenen TK-Backwaren und Snacks. Der Einkauf beim Bäcker verliert beim Kunden weiter an Bedeutung. Für die meisten „klassischen“ Bäcker gibt es über den Verkauf von Backwaren und einfachen Bäckersnacks keinen Raum für Wachstum auf vergleichbarer Fläche.

Geschäftsmodelle überdenken und Strategie entwickeln

Wer in Zukunft zu den Gewinnern zählen will, muss handeln. Es gilt, eine Strategie zu entwickeln und sein Geschäftsmodell möglichst schnell anzupassen. Nicht zu vernachlässigen ist hierbei der Außenaspekt, also die Attraktivität für den Kunden.

Trotz aller Notwendigkeit für Veränderung rät Dr.  Manfred Miller traditionellen Bäckereien, ihre Kernkompetenz Backwaren nicht zu vernachlässigen. Wer langfristig erfolgreich sein will, muss es schaffen, sein Sortiment um lukrative Angebote zu erweitern – ohne es ganz zu ersetzen. Dazu gehören beispielsweise Snacks, kleine Speisen und Gerichte. Aber auch der Umbau von Filialen in Backrestaurants oder das Catering von Veranstaltungen oder Schulen ist eine Option. Eine goldene Pauschalregel, die für alle Unternehmen erfolgreich funktioniert, gibt es nicht. Die Zusammenstellung des Angebotes muss immer flexibel an Unternehmen und Standort angepasst werden.

Ohne Veränderung geht es nicht

Eins steht aber jetzt schon fest: Zu den Verlierer werden diejenigen zählen, die gar nicht handeln.

Am Ende des Vortrags gab Dr. Manfred Miller den Teilnehmern des Workshops drei Grundsteine für den Erfolg mit auf den Weg:

  1. Wenn SIE sich nicht ändern, werden SIE verändert und verlieren!
  2. Wenn SIE nichts ändern, ändert sich nichts!
  3. Wenn SIE sich verändern, machen SIE es bewusst und systematisch und überlassen SIE es nicht dem Zufall.